Fachinformationen rund um's Schleifen von

Walzenschleifen

Walzenschleifen

Grundsätzlich gelten die gleichen Richtlinien und Parameter wie beim normalen Außenrundschleifen.

Eine Besonderheit beim Walzenschleifen ist das Verhältnis zwischen Schleifscheiben- und Werkstückdurchmesser. Häufig ist der Schleifscheibendurchmesser kleiner als der Walzendurchmesser. Somit ergibt sich eine bis zu 4 x größere Kontaktbogenlänge, welche eine weiche, offenporige Schleifscheibenspezifikation notwendig macht. Dies gilt ab einem Durchmesserverhältnis Werkstück / Schleifscheibe kleiner 3:1.

Bedingt durch die Bauteilgröße werden beim Walzenschleifen niedrigere Geschwindigkeitsverhältnisse gefahren als beim herkömmlichen Außenrundschleifen (siehe Richtwerte).

Richtwerte:
Schnittgeschwindigkeit
vc = 15 – 40 m/s

Geschwindigkeitsverhältnis
qs = 40 – 60

Überdeckungsgrad – Schleifen
ud = 1,5 – 4

Abrichtbetrag
ad = 0,005 – 0,020 mm

Bei Maschinen, die mit Kontizustellung arbeiten (nur bei Großwalzen), muss der Härtegrad der Schleifscheibe mindestens eine Stufe weicher gewählt werden, damit die Selbstschärfung über den ganzen Prozess gewährleistet ist.
Um Fahnenzüge auf der Walzenoberfläche zu vermeiden, werden die Schleifscheiben teilweise konvex (Radius 500 – 1.000 mm), oder trapezförmig (beidseitiger Kantenabfall von 3 – 5 μm auf ca. 10 – 15 mm Länge) abgerichtet.
Oftmals entscheiden nicht messbare, optische Qualitätsmerkmale über den Gutbefund der Walze.

Walzenschleifen mit 3M Schleifmitteln

 MIT PENDELHUBZUSTELLUNGMIT KONTIZUSTELLUNG
(GROSSMASCHINEN
Stahl ungehärtet:54A60 H15VPMF904W
63A54 H15VPMF900W *
93A60 H15VPMF601W
54A60 H15VPH904W
93A60 H15VPH601W
Stahl gehärtet:
bis 62 HRc
B126-VR125J/156
54A60 F15VPMF904W
63A60 F15VPMF900W *
54A60 G15VPMF904W
63A80 H15VPMF300W *
63A120 H15VPMF300W *
93A54 / 60 H16VPMFSR601W
93DA60/80 H15VPMF601W
93A80 / 100 G15VPMFSR601W

54A60 F15VPH904W
63A60 F15VPH900W *
93A60 F15VPH601W
Stahl gehärtet:
Hoch legiert bis
65 HRc
11C80 F15VPMF
11C120 F15VPMF
11C180 F18VPMF
Stahl oder Guss
beschichtet:
hartverchromt:
53A60 G16VPLF302W
54A60 G16VPMF904W
42A60 E15VPLF450W
54A120 F15VPMF904W
63A120 H15VPMF300W *
93A54 / 60 H16VPMFSR601W
93DA60/80 H15VPMF601W
93A80 / 100 G15VPMFSR601W
Stahl rostfrei:63A60 H15VPH900W *
54A80 H15VPH904W
63A54 F15VPH900W *
54A80 F15VPH904W
Hartguss:11C60 F13VPMF
11C80 F15VPMF
B151-VR100N
Grauguss:11C60 H15VP
11C80 H15VP
Stahlguss:64A60 H15VP300W64A60 H15VPH300W
Nichteisenmetalle
und Kunststoffe:
11C60 H15VP
11C80 H15VP
Gummiwalzen:
> 70 Shore
(max. 30 m / s)
57A46 H15VPHHGG900W
57A46 H18VPHHGG300W
57A60 H18VPHHGG900W
Gummiwalzen:
< 70 Shore
(max. 30 m / s)
11C46 H18VP
11C60 H18VPH
42AH1-2 H12V900SP3
42AH2-3 H12V900SP2
Spritzschichten:
70 HRc Chromoxid
Wolframkarbid
11C80 F15VPMF
11C120 F15VPMF
11C180 F18VPMF
D126-KR150N
* für Walzen mit unterbrochenem Schnitt

Walzenschleifen mit konventionellen kunstharzgebundenen Feinkorn-Schleifscheiben

Durchmesser 600 – 915 mm, Breite 50 – 80 mm

Stahl gehärtet bis 62 HRc und hartverchromte Walzen
(max. Gesamtaufmaß jeweils ca. 0,02 mm):

3M SPEZIFIKATIONENERREICHBARE OBERFLÄCHENGENAUIGKEIT
42A180 I7B200RMCerreichbar: Rz 0,80 – 1,00 μm
42A240 I7B200RMCerreichbar: Rz 0,50 – 0,80 μm
42A280 G10B201MPMCerreichbar: Rz 0,30 – 0,50 μm
42A320 G10B201MPMCerreichbar: Rz 0,20 – 0,30 μm
42A600 N7BY1erreichbar: Rz 0,10 – 0,20 μm
42A1000 N7BY1erreichbar: Rz 0,05 – 0,10 μm

Obige Spezifikationen sind für geringste Kommabildung ausgelegt.

Schleifen von beschichteten Kalanderwalzen mit keramischen Diamant-Schleifscheiben

Für den Papierhersteller ist das Kalandrieren und somit die Kalanderwalze einer der wichtigsten Qualitätsfaktoren für das Papier.

Die Walzen sind verschiedenen Verschleißmechanismen ausgesetzt. Um die Verschleißbeständigkeit zu erhöhen, werden keramische und Hartmetallschichten durch thermisches Spritzen aufgebracht. Typische Durchmesser sind 1.000 bis 3.500 mm sowie Längen von 12.000 mm.

3M Spezifikation für das Walzenschleifen Wolframkarbid-Bezug: D151-KR150J

Richtwerte für geeignete Maschinenbewegungen

3M SPEZIFIKATIONENERREICHBARE OBERFLÄCHENGENAUIGKEIT
42A180 I7B200RMCerreichbar: Rz 0,80 – 1,00 μm
42A240 I7B200RMCerreichbar: Rz 0,50 – 0,80 μm
42A280 G10B201MPMCerreichbar: Rz 0,30 – 0,50 μm
42A320 G10B201MPMCerreichbar: Rz 0,20 – 0,30 μm
42A600 N7BY1erreichbar: Rz 0,10 – 0,20 μm
42A1000 N7BY1erreichbar: Rz 0,05 – 0,10 μm